Pressestimmen

…zehn Choräle, vorwiegend aus der Luther-Zeit, wurden mit großer Phantasieentfaltung historischen und im Jazz heimischen Bearbeitungsmethoden unterzogen… Bach hätte an seinen Nachfahren in Geist und Praxis seine helle Freude gehabt.
FAZ

Das ChoralConcert ist, ob zu einem Jazz-Festival oder in einem Dom erklingend, ob auf einem teuren CD-Player oder einem herkömmlichen Plattenspieler abgehört, nicht nur ein künstlerisches, sondern auch ein geistliches Erlebnis besonderer Art.
Ingo Barz

Eigentlich sollte man nach dem Konzert etwas länger abschalten, um der emotionsgeladenen und klaren Musik nachzulauschen.
Die Zeit

Überhaupt bietet das Zusammenspiel neben den einzelnen solistischen Leistungen einen besonderen Hörgenuß mit etlichen herausragenden Momenten. so, wenn die drei Musiker im Zusammenwirken, wie beispielsweise in ,,Vater unser im Himmelreich“ eine spannungsgeladene emotionale Stimmung erzeugen, die noch nachklingen möchte, wenn der nächste Titel bereits einsetzt.
Die Kirche

…it´s wonderful stuff to hear. A kind of a common meeting point of the avantgarde-listener and the traditionalist…I don´t think there´s any question, that there´s a lot of rejoicing going on here….
Minneapolis Public Radio

…was sie daraus machten, war beileibe keine bloß neue knallige Einkleidung des Klaviertextes von Mussorgski. …Die Musik Mussorgskis wird ihnen zum Ausgangspunkt einer fesselnden Spiegelung. Sie wird eingreifend variiert oder zur Wurzel weitausschreitender Improvisationen, deren Verfahren sich aus dem Jazz, dem Rock oder der Minimal Music, aber auch der alten Choralfantasie speisen….Bei einer innovativen Klanggestaltung, den beeindruckenden Mixturen von Orgel, Saxophon und E-Gitarre, die eine nahezu gelassene Großartigkeit gewinnen können…die nicht nur Tempo erzeugt, sondern eher eine zielbewusste stille Energie.
Norddeutsche Neueste Nachrichten

Im subtilen, raumgreifenden und – erweiternden Dialog der drei Musiker, indem sich unterschiedliche Haltungen auf glückliche Weise durchdringen und befruchten, kommt eine seltene Erhabenheit und kraftvolle Ruhe zum Ausdruck, die durchaus losgelöst vom religiös-kirchlichen Ursprung gehört werden kann.
Jazzpodium

Wie sich die Improvisationen von zwei Jazzmusikern und einem Kirchenorganisten ergänzen, verdichten, potenzieren, wage ich wunderbar zu nennen.
HiFi-Vision

Dieses Trio verleiht den alten Chorälen gerade durch das feine Verständnis für den Sinngehalt und Klangcharakter der jahrhundertealten Worte und Weisen, durch das geradezu kammer-musikalische Improvisationsvermögen, die subtile Klangskala, den dezenten Drive eine neue Ausstrahlung und Farbigkeit.
Neue Zeit